· 

Wasserelement

Wasser ist gleich Leben. Wenn wir bedenken, dass Säuglinge zu ca. 95% aus Wasser bestehen und Erwachsene zu ca. 70%, ist es nicht verwunderlich, dass besonders diesem Element eine besondere Bedeutung zugute kommt. Doch Wasser lässt sich am wenigsten in einem Begriff erklären, denn es gibt die vielfältigsten Aggregat- und Wirkungszustände. Machen wir uns also Wasser zunutzen in unserem Element des Mikrokosmos, unserem Körper, Geist und unserer Seele. Der Winter steht für das Wasserelement. Zu dieser Zeit wünscht sich unser Wasserelement Eintöpfe, Suppen, etwas Warmes braucht der Mensch. Nähren wir also gerade nur in der Winterzeit unser Wasserelement, stärken wir unser Immunsystem für das ganze Jahr, da dieses Element in genau dieser passenden Zeit genährt und aufgebaut wird. Wir nutzen das Wasserelement in dieser Form für unsere Gesundheit.

 

Die Mengenverhältnisse sind dabei von großer Bedeutung. Eine Überschwemmung, oder wir versinken im tiefen Meer, in viel zu kaltem Wasser und plötzlich wird das Element, was unserer Gesundheit doch dienlich sein sollte, zu einer großen Lebensgefahr. Man sagt auch bei emotionalen Menschen, sie seien "zu nah am Wasser gebaut", wenn das Wasser Element aus dem Ungleichgewicht gerät, oder zu schwach ist. Auch hier lässt sich unser Wasserelement stärken, um emotional stabiler zu werden.

 

Erkrankungen, die einem unausgeglichenem zugeordnet werden können, sind Angstzustände, Antriebslosigkeit, Bandscheibenvorfall, Bluthochdruck, Burnout, Erschöpfung, Müdigkeit....

 

Das Wasserelement wird vorrangig im Winter gestärkt. Probieren Sie dann doch einmal die leckersten Eintöpfe, Suppen und Soßen und entscheiden Sie sich für ein gesundes und zufriedenes Leben mit den einfachsten Mitteln der Natur und unseres Lebens: Der passenden Zuordnung der Elemente.